Skip to main content

Milchbrötchen backen – Ein Rezept aus Oma´s Kochbuch

Milchbrötchen backen – Hmmm.. das schmeckt

Wer erinnert sich nicht an die Sonntage in seiner Kindheit, als man früh` s wach wurde und es wundervoll geduftet hat. Nach frischem Kaffee, frischer Milch und nach frischen Milchbrötchen. War das nicht herrlich? – Einträchtig mit der Familie am Frühstückstisch sitzen, endlich einmal die Zeit genießen. Möchte man sich nicht manchmal in diese schöne Zeit zurückversetzten? Einmal seine eigene Familie überraschen und am Sonntagmorgen Milchbrötchen backen – Lassen Sie uns mit einem einfachen Rezept beginnen. Als erstes stellen Sie die Zutaten für den Teig bereit.

Zutaten:

  • 450g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 50g weiche Butter
  • 15 Gramm frische Hefe
  • 280ml warme Milch

Kleiner Tipp: Nehmen Sie von der Milch ca. 1 Esslöffel zurück, um später die Brötchen vor dem Backen damit zu bestreichen. Nun haben Sie alle Zutaten übersichtlich beisammen und können mit der Zubereitung des Teiges beginnen.

Zubereitung

Den Teig herstellen

Den Teig herstellenDas Mehl sieben Sie in eine Schüssel und mischen die angegebene Menge Salz und Zucker darunter, gleichzeitig geben Sie die Butter dazu und kneten diese ein. Die Hefe bröseln Sie in die lauwarme Milch, rühren diese glatt und geben dies zur Mischung aus Mehl, Zucker, Salz und Butter. Dieses Gemisch verarbeiten Sie zu einem glatten, geschmeidigen Teig. Kneten Sie die Masse kraftvoll durch. Je besser geknetet wird, desto feiner wird das Ergebnis. Der Vorgang des Knetens sollte mindestens 8 Minuten dauern. Den Teig können Sie per Hand fertigen, oder auch mit den Knethaken herstellen.

Und gehen lassen…

Und gehen lassen...Ist der Teig geschmeidig, geben Sie ihn in eine Schüssel und lassen ihn mit einem Geschirrtuch, oder einer Klarsichtfolie abgedeckt, an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen. Das Ruhen nennt man auch gehen lassen. Die erste Hürde ist nun genommen – Sie können sich entspannt zurücklehnen, eine Tasse Kaffee oder Tee trinken und die Zeit für sich genießen.

Weiter geht’s! Kneten und Formen

Die Stunde ist nun um und die nächsten Arbeitsschritte folgen: Nehmen Sie den Teig aus der Schüssel und geben ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Hier wird der Teig noch einmal leicht durchgeknetet. Danach rollen Sie ihn längs zu einer Rolle und teilen ihn portionsweise in ca. 10 Stücke auf. Formen Sie jedes Stück zu einer Kugel und legen Sie diese auf ein mit Margarine eingefettetes Blech – bitte nicht zu nah aneinander.

Brötchen einschneiden und nochmal gehen lassen

Schneiden Sie dann die Brötchen mit einem Küchenmesser kurz ein. Wenn Sie mögen, können Sie sie auch kreuzförmig einschneiden. Decken Sie die Brötchen wieder mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lassen sie an einem warmen Ort nochmals ca. 20 Minuten gehen.

10 Minuten vor Beendigung der Ruhezeit können Sie den Backofen schon auf 200 Grad vorheizen

Das Backen

Brötchen einschneiden und nochmal gehen lassenSie sehen selbst, wenn die Brötchen an Volumen zugenommen haben, dann sind sie bereit in den Backofen geschoben zu werden. Vorher unbedingt noch mit Milch bestreichen. Schieben Sie das Blech auf die mittlere Schiene und lassen ca. 20 Minuten die Milchbrötchen backen, bis sie goldgelb sind. Danach nehmen Sie diese aus dem Ofen und lassen sie etwas abkühlen.

Kleiner Tipp für eigene Kreationen:

Natürlich ist es möglich, die Zutaten zu variieren und das Rezept nach Ihrem Geschmack abzuändern. Das ist ganz Ihnen überlassen – Sie können in den Teig zuletzt kleine gehackte Bitterschokoladenstücke einkneten. Mögen Sie keine Schokolade, dann können Sie dies natürlich auch mit Rosinen probieren.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Rezept gefallen hat und wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken! 😀


Ähnliche Beiträge