Skip to main content

Weizenbrot backen – Frisches Brot wie vom Bäcker

Weizenbrot backen – Unser Erfolgsrezept

Mit diesem Allroundrezept können Sie ein besonders leckeres Weizenbrot backen – darüber hinaus lassen sich mit dem Rezept unzählige Teigspezialitäten zubereiten: zum Beispiel geschmacksstarke Baguettes, Brötchen, Sandwiches, Toastbrote, Pizzen und Fladenbrote. Eigentlich brauchen Sie nur ein wenig theoretisches Wissen, frische Rohstoffe und Ihr gutes Händchen.

Weizenbrot backenZutaten

  • 1kg Weizenmehl
  • 30g frische Hefe
  • 80g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 EL Salz
  • 500ml Wasser oder Milch

Zubereitung

Den Teig herstellen

Den Teig herstellenGeben Sie das zimmerwarme Mehl mit dem Salz und mit dem Zucker in eine Rührschüssel. Mit einem Holzlöffel wird in der Mitte des Mehls eine tennisballgroße Mulde vorbereitet. In diese Mulde bröseln Sie die zimmerwarme Hefe und anschließend geben Sie langsam das lauwarme Wasser hinzu. Dabei sollten Sie Hefe, Wasser und etwas Mehl miteinander verrühren, sodass in der Mitte ein kleiner Vorteig entsteht. Die Schüssel wird mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt und an einem warmen Ort gestellt, bis sich der Vorteig verdoppelt hat. Anschließend geben Sie die zimmerwarme Butter hinzu. Kneten Sie dann den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche kräftig durch – alternativ eignet sich auch ein elektrischer Knethaken. Auf alle Fälle sollte die Teigmasse am Ende Blasen werfen.

Ruhen lassen und anschließend falten

Ruhen lassen und anschließend faltenDer durchgearbeitete Teig soll nun erneut für etwa 60 Minuten gehen. Danach geben Sie das Teigstück auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Dort wird der Teig zu einem Rechteck gelegt, aus dem Sie eine Art Brief falten. Diesen Vorgang sollten Sie noch vier Mal wiederholen.
Nun geben Sie den Brotteig in eine gefettete Form, um ihn noch einmal 60 Minuten gehen lassen – als Form eignen sich gusseiserne Töpfe, Gärkörbe, Kasten- oder Backformen.
An dieser Stelle sollte der sogenannte Dekorschnitt erwähnt werden: Dafür wird die Oberseite des Teiglings mit etwas Mehl eingestäubt; danach machen Sie mit einem scharfen Messer 1 cm tiefe Schnitte über Kreuz oder Sie ritzen beispielsweise Ihre Initialen ein.

Ab in den Backofen!

Ab in den Backofen!Rechtzeitig vor dem Ende der Gehzeit heizen Sie Ihren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor. Das Weizenbrot kommt nun für 30 bis 45 Minuten in den Ofen. Danach heben Sie das Brot aus der Form und setzen es auf ein Kuchenblech, das Sie auf mittlerer Schiene weitere 15 Minuten backen. So bekommt das Weizenbrot eine tolle Kruste. Zum Auskühlen wird das fertige Brot auf einem Kuchengitter abgelegt. Damit das Brot einen schönen Glanz bekommt, wird die Oberseite in heißem Zustand mit Wasser bestrichen – aber auch das Einpinseln mit weicher Butter ist köstlich. Alternativ kann das Weizenbrot natürlich auch im eigenen Brotbackautomaten gebacken werden.

 

Kleiner Tipp von uns: Für optimale Backergebnisse sorgen Ziegelsteine: Die werden für einige Stunden in Wasser gelegt. Anschließend die Steine unten im Backofen platzieren.

 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Rezept zum Weizenbrot backen gefallen hat und wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken und genießen! 😀


Ähnliche Beiträge